Worauf sollte man bei der Pflege des Hundes achten sollte?

Ihr Hund sollte befrist gebürstet werden. Sie können die Geräte von den Einzelhändlern zu verwenden. Um Verfilzungen zu vermeiden, sollte dies je nach Fellbeschaffenheit (Länge & Pflegeintensität) in befristen Intervallen geschehen. Kurzhaarige Hunde müssen relativ selten gebürstet werden. Sogar sollten jeden Tag gebürstet werden, langhaarige Hunde, insbesondere wenn die Gefahr des Verfilzens groß ist. Um den Hund von den „alten“ Haaren zu befreien, ist das befriste Bürsten insbesondere in den Zeiten des Fellwechsels im Frühling & Herbst erforderlich.

Falls möglich, sollten äußerst langhaarige Hundeüber die heißen Sommermonate geschoren oder getrimmt werden. Trimmen der Haare verschafft dem Hund keine Schmerzen – vorausgesetzt es wird fachgerecht durchgeführt. Vielmehr sind viele Hunde über den „Kurzhaarschnitt“ dankbar.

Nach dem Schneiden ist es ratsam, den Hund zu baden. So können lose Haare beseitigt werden. Wie oft ein Hund gewaschen werden sollte, ist individuell zu überlegen. Falls der Hund übel riecht oder ganz schmutzig ist, sollte nur gebadet werden.

Wenen Sie ein mildes Hundeshampoo an. Falls möglich, sollte beim Baden kein Wasser in Augen & Ohren des Tieres gelangen. Auf die niedrige Temperatur schalten Sie den Fön, wenn das anschließende Trocknen des Fells unerlässlich ist. die professionelle Ausstattung eines Hundessalons ist besser geeignet für das Trocknen des Hundes.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *