Schmackhafte Hornhecht

Hierbei gibt es noch ein sehr schmackhafter Fisch, dass der Hornhecht ist. Er sieht wie ein Pfeil aus. Dabei darf er in dem Sommer beangelt werden.

Das gern auffälligste Merkmal des Hornhechts (lat. Belone belone) ist sein ungewöhnlich langer und schlanker Körper. Weiterhin sind nicht nur seine Rückenflossen, sondern auch seine Afterflossen pfeilförmig angeordnet. Allerdings hat der Hornhecht ein Maul, welches spitz zuläuft oder noch ebenso so lang ist. Also in seinem Maul befinden sich viele kleine, nadelartige Zähne. Es ist ncoh einzig bei den adulten Tieren der Fall, dass Oberkiefer und Unterkiefer gleichlang sind.

Jungtiere besitzen zuerst ein normales Maul, bevor danach der Unterkiefer zu wachsen anfängt, so dass sie fast wie die verwandten Halbschnäbler aussehen. Vor allem folgt einige Zeit später danach endlich der Oberkiefer. Ein weiteres, absonderliches Merkmal sind seine Gräten mit ihrer grünlichen Farbe. Im Durchschnitt eine Länge von vielleicht 70 cm erreicht der Hornhecht, zugleich wird er etwas 350 g schwer. Maximal kann er zudem noch einen Meter lang werden. Dabei erreichen ein stattliches Gewicht von vielleicht 1,5 kg.

Das Vorkommen des Hornhechts

Allerdings ist der Hornhecht ein Salzwasserfisch, sein Verbreitungsgebiet reicht von der Nord- und Ostsee, über den Atlantik, bis hin zu dem Mittelmeer. Also ab den Monaten Mai und Juni hält er sich dominant in dem flachen Wasser oder noch in Ufernähe auf, damit da seinen Laich ablegen kann. Hierbei bleibt er danach auch den totalen Sommer über, er kann so vor dem Mai bis in den Spätherbst hinein geangelt werden.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *