Im Durchschnitt tragen Hunde ihre Welpen 63 Tage in dem Bauch. Wie bei jeder Schwangerschaft nimmt auch der Hund wohl viel Pflege oder noch Zuwendung an, dennoch mit zunehmendem Bauchumfang wird alles viel schwerer für die Hündin. Vor dem Deckakt bis zu der Geburt dauert es so nicht so lange. Und dann sollten Sie sich diese Zeit genießen.

Es dauert nicht lange. Also Sie können danach die Welpen im Bauch schon fühlen. Wenn die Hunde manche Tage kürzer oder ein paar Tage länger tragen, ist das noch in dem gewöhnlichen Rahmen.

Wo die Welpen in dem Bauch heranwachsen

Die Gebärmutter Ihrer Hunde kann nicht mit der menschlichen Gebärmutter verglichen werden, dennoch bei der Hündin besteht die Gebärmutter aus zwei langen Röhren, die also als so genannte Gebärmutterhörner bezeichnet werden.

Allerdings werden durch ein gemeinsames Stück, den Gebärmutterhals, beide dieser Gebärmutterhörner miteinander verbunden. Danach enden letzte gleich an dem Ausgang in der Scheide Ihrer Hündin. In diesen Hörnern liegen die Welpen voll am Anfang der Trächtigkeit und sind dort einzeln, aber sehr gleichmäßig verteilt.

So lange tragen die Hunde die Welpen aus

Allerdings dauert eine gesunde Hundeschwangerschaft 63 Tage. Wenn Ihre Hündin zwei bis drei Tage vor oder nach dem Termin die Jungen zu der Welt bringt, danach liegt das auch in dem gewöhnlichen Gebiet und Sie müssen sich keine Sorgen um die Hunde machen.

Am Anfang der Schwangerschaft schlafen die Hunde vermehrt und nehmen danach langsam im Gebiet der hinteren Rippen an Umfang zu. Danach dauert es nicht so viel lange. Weiter können Sie etwa ab der sechsten Woche der Schwangerschaft dezent die alleinen Fruchtblasen im Bauch ertasten.

Wenn die Hündin die Welpen schon acht Wochen im Bauch tragen, danach beobachten Sie sich sie, wenn sie voll entspannt ist oder noch dann schläft. Bei gehörigem Hinsehen können Sie etwa bereits erkennen, wie sich ihre Babys in dem Bauch bewegen.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *