Alte Meerschweinchen

Meerschweinchen werden etwa 8 Jahre alt, manche sogar deutlich älter. Ein solches Alter erreichen die Nager natürlich nur, wenn sie von Anfang an optimal gehalten und ernährt wurden. Mit zunehmendem Alter der Tiere nimmt die Leistungsfähigkeit von Sehkraft und Gehör ab. Das Fell wird oft struppiger und lichter. Auch das Verhalten verändert sich.

Denn ältere Meerschweinchen gewöhnen sich nicht mehr so leicht an Veränderungen ihrer Umgebung. Besonders wichtig ist außerdem, dass die Einrichtung seniorenfreundlich gestaltet ist und die Tiere nicht aus großer Höhe stürzen können. Da ältere Meerschweinchen sich weniger bewegen, legen sie im Laufe der Jahre häufig an Gewicht zu. Eine Steigerung des Gewichts um ca. 10 – 20 % ist normal, solange es sich nicht um eine plötzliche Gewichtszunahme handelt.

Eine Verfettung der Tiere muss aber unbedingt vermieden werden. Sorgen Sie daher für eine gesunde Kost basierend auf Heu und Grünzeug. Ob Ihre Nager altersbedingt mehr Vitamine und Mineralstoffe benötigen, klären Sie am besten mit Ihrem Tierarzt. Tierarztbesuche können mit zunehmendem Alter häufiger erforderlich sein. Denn da die Immunabwehr mit zunehmendem Alter geschwächt wird, steigt das Infekt- und Krebsrisiko. Meerschweinchen werden vor allem anfälliger für Erkältungen.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *